Skyline Offenbach am Main
06.12.2018 erstellt von: Detlev Dieckhöfer


BIKE-Offenbach

BOF-7-18- (1)

Die erste Fahrradstraße ist in der Senefelderstraße im Testbetrieb.
Nachdem es zunächst öffentliche Diskussionen über den schmalen Trennstreifen an den Rändern der Straße gab, ist allmählich der Alltag eingekehrt.


BOF-7-18- (2)

Der Trennstreifen soll den Abstand zu den parkenden Fahrzeugen markieren, den Radler einhalten sollen, um nicht durch Autotüren gefährtdet zu werden. Da eine solche Markierung in Offenbach ganz neu ist, hielten es einige Radfahrer zuerst für den Radweg.

In der Fahrradstraße gilt laut Straßenverkehrsordnung:
Radfahrer haben Vorrang, dürfen nebeneinander fahren und Kraftfahrzeuge aller Art werden toleriert, wenn diese sich an die Regeln halten, z.B. Tempo 30. In der jetzigen Teststraße wird der Kfz.- Verkehr auf Anlieger beschränkt. Die Einhaltung der Verkehrsbeschränkung soll sowohl wissenschaftlich, als auch ordnungsrechtlich überprüft werden.

Ansonsten geht es bei dem Gesamtprojekt weniger um Neubau von Straßen und Wegen, sondern um Markierungen, Beschilderungen, Lückenschließungen und fahrradfreundlichere Details an Kreuzungen, etc.
Ab sofort werden die Detailplanungen erstellt, ab 2019 soll gebaut werden. Im Jahr 2021 soll den Radfahrenden in Offenbach ein gut ausgebautes Netz von Fahrradstraßen und -wegen zur Verfügung stehen.
Ziel des Millionen-Projektes ist, mehr Bürger zum Rad fahren zu motivieren und das Auto, insbesondere für Kurzstrecken, stehen zu lassen.
Damit wird der Verkehr und die Umwelt entlastet und die Lebensqualität in der Stadt soll gefördert werden.

Der ADFC wird sich weiterhin bestmöglich an den Planungen und der Öffentlichkeitsarbeit dieses Projektes beteiligen, das aus einer Initiative für bessere Rad-Infrastruktur einiger aktiver Mitglieder hervorgegangen ist.



185-mal angesehen




© ADFC 2018

Sei dabei
Meldeplattform
lass Dein Rad codieren
Facebook-Logo160
Offenbach fährt fair
Bus-OFF-175
Stadtradeln