KOPF-Mehrplatz-590-126
07.09.2021 erstellt von: Henning Kühl


Ein Abend im Zeichen der Verkehrswende (in) Hessen

MV-2021-StP (1)

Bericht von der Kreismitgliederversammlung des ADFC Offenbach am 31.August 2021
Schon fast traditionell fand die Offenbacher ADFC-Kreismitgliederversammlung wieder an einem Dienstagabend im Gemeindesaal von der Kirchengemeinde St. Peter statt.
Dort konnte auch in diesem Jahr trotz der 3-G-Regeln eine für Offenbacher Verhältnisse gut besuchte Versammlung durchgeführt werden.


MV-2021-StP (2)

Als Gast konnte der neue ADFC-Landesvorsitzende Xavier Marc begrüßt werden. Er stellte sich nicht nur den Mitgliedern des Kreisverbands vor, sondern konnte auch dafür gewonnen werden, in einem Vortrag das Volksbegehren „Verkehrswende in Hessen“ vorzustellen. Xavier Marc erläuterte nicht nur, was bei der Erstellung des Entwurfs für ein Landesgesetz besonders beachten werden musste und welche Inhalte daher berücksichtigt werden konnten, sondern gab dem interessierten Publikum noch nützliche Hinweise zur Unterschriftensammlung, die am Tag nach der Mitgliederversammlung begonnen wurde.
Er stellte uns dann ausführlich die Ziele des Verkehrswendegesetzes vor, wie zum Beispiel mehr Radwege und ein hessenweites Radwegenetz, die durch dieses Volksbegehren durchgesetzt werden sollen.

Anschließend rückten die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres in den Vordergrund. Aufgrund der Corona-Pandemie fielen natürlich viele Feste, aber auch eigene Veranstaltungen aus. Immerhin 17 Radtouren konnten ab dem Sommer angeboten werden.
Da wir ab Mai 2020 direkt wieder angefangen haben, konnten trotz Corona noch acht öffentliche Codierungen angeboten werden.
Die Anzahl der Mitglieder konnten wir im Jahre 2020 immerhin noch leicht steigern.
Zusammen mit Bike Offenbach oder mit dem Radentscheid Offenbach waren auch im vergangenen Jahr kleinere Aktionen wie dem Fest in der Taunusstraße oder der Pop-Up-Radweg in der Waldstraße möglich gewesen. Auch unser politisches Engagement haben wir nicht gestoppt. Unter anderem haben wir uns für eine ausreichende Anzahl von Radabstellanlagen zum Einkaufen eingesetzt, die unabhängig vom gestiegenen Platzbedarf der Gastronomie gut erreichbar und zudem auch sicher sein sollen.

Keine Veränderung gab es bei der Wahl zum Vorstand. Alle Mitglieder des Vorstandsteams waren wieder bereit, für weitere zwei Jahre zu kandidieren und sich für den Radverkehr in Offenbach zu engagieren. Dies stieß auf einstimmige Zustimmung, so dass Andrea Golde, Uwe Apel, Detlev Dieckhöfer und Henning Kühl weiterhin den Vorstand des ADFC Offenbach e. V. bilden werden.
Bevor dann aber der gemütliche Teil der Veranstaltung beginnen konnte, nutzte der alte und neue Vorstand die Gelegenheit, Werbung für ein Engagement bei der erfolgreichen Kampagne „Offenbach fährt fair“ zu machen. Hier werden Freiwillige gesucht, die bereit sind, sich dafür zu engagieren, dass es auch in Zukunft Aktionen für ein faireres und freundschaftlicheres Miteinander im Stadtverkehr geben wird.


35-mal angesehen




© ADFC 2021

lass Dein Rad codieren
OFF-Plakat-3-21
Meldeplattform
Sei dabei
Offenbach fährt fair
Facebook-Logo160
Stadtradeln